Andrea Gabriela Nutz

Andrea Gabriela Nutz

wurde am 30. Jänner 2018 unerwartet durch einen tragischen Unfall mitten aus einem erfüllten arbeitsreichen Leben gerissen.

Sie spielte die Rolle des Theodosius (auch Albertus Torquatus genannt) und die andre Philia. In den ägyptischen Szenen erschien sie als der Vertreter des Wasserelements.

Nicht nur durch ihre Rollen in den Mysteriendramen, sondern in ihrem ganzen irdischen Dasein erwies sich Andrea durch die lichvolle Seite ihres Wesens als eine wahre Botin der Liebe, die schon allein durch ihre Anwesenheit den sozialen Zusammenhalt unseres Mysteriendramenkreises bedeutsam stärkte. Andreas plötzlicher Tod erfüllt uns mit Trauer, doch er kann das geistige Band, das uns mit ihr verbindet, nicht zerstören, sondern nur mit größerer Kraft erfüllen, wenn wir mit offenem Herzen lauschend ihrer gedenken.

Wie ein Motto ihres Lebens klingen die Worte, die Andrea am 30.9.2012 niederschrieb:

Vertraue der Wärme,
Liebe und Hingabe,
strahlend
aus der Herzenskraft,
so wird am Schmerz der
Mut errungen,
zu neuer Tatenkraft!

Andrea Gabriela Nutz